Die 10 größten Irrtümer über den Eisprung

Kennst du dich aus mit dem weiblichen Zyklus? Glaubst du, den Eisprung spüren zu können? Und deine Freundin meint, er findet immer am selben Tag statt? Dann lies mal weiter. Wir räumen auf mit Gerüchten und Mythen rund um den Zyklus. Es geht um deinen Körper.

Irrtum 1: Ein normaler Zyklus dauert 28 Tage

Falsch! Nur die wenigsten Frauen haben einen 28-Tage-Zyklus. Bei der großen Mehrheit schwankt die Zykluslänge zwischen 21 und 35 Tagen. Es gibt sogar Frauen, die nur 3- bis 4-mal im Jahr ihre Periode haben. Die Zahl 28 hält sich hartnäckig, vermutlich aufgrund der üblichen Anti-Baby-Pille, bei der ein Zyklus exakt 28 Tage dauert. Dabei gibt es mittlerweile auch Vier-Perioden-Pillen, bei denen der Langzyklus ganz normal ist: Er dauert genau drei Monate, so dass die Menstruation nur 4-mal im Jahr eintritt. 

Irrtum 2: Der Eisprung findet am 14. Tag statt

Falsch! Eine Studie der Universität Leipzig ergab, dass 70 Prozent aller Frauen ihren Eisprung nicht einmal zwischen dem 13. und 15. Zyklustag haben, sondern entweder davor oder danach. Bei 5 Prozent der Frauen liegt der Zeitpunkt des Eisprungs sogar nach dem 27. Tag.

Irrtum 3: Wenn man die Pille absetzt, wird man nicht sofort schwanger 

Falsch! Wenn du bisher die Pille genommen hast und dann absetzt, kannst du theoretisch sofort schwanger werden. Am besten, du kümmerst dich dann gleich um eine neue Verhütungsmethode, wenn du weiterhin nicht schwanger werden möchtest. 

Irrtum 4: Frauen können den Eisprung spüren

Falsch! Die Hälfte aller Frauen behauptet zwar, dass sie den Eisprung fühlen können. Doch die Mehrheit der Frauen liegt mit ihrem Gespür daneben. Manche Zeichen wie Brustspannen, Aufgeblähtheit oder leichte Bauchschmerzen können zwar auf die Ovulation hinweisen, sind jedoch keine sicheren Indizien.

Irrtum 5: Leistungssportlerinnen und Frauen mit Über- oder Untergewicht haben keinen Eisprung

Falsch! Wer extrem viel Sport treibt, stark über- oder untergewichtig ist, steigert zwar die Fruchtbarkeit nicht unbedingt, doch ein Eisprung findet meist trotzdem statt.

Irrtum 6: Während der Periode kann ich nicht schwanger werden

Falsch! Zwar findet während deiner Regelblutung kein Eisprung statt, doch die Spermien können in deinem Körper bis zu 5 Tage überleben. Ist dein Zyklus kurz, ist also auch eine Befruchtung des Eis möglich. Deshalb solltest du auch während der Periode an Verhütung denken.

Irrtum 7: Stillende Mütter können nicht schwanger werden

Falsch! Stillen ist keine Verhütungsmethode. Zwar kann das Milchbildungshormon Prolaktin den Eisprung hemmen, doch manche Frauen haben schon sechs bis acht Wochen nach der Entbindung wieder einen Eisprung. 

Irrtum 8: Wenn ich am Tag des Eisprungs Sex habe, werde ich garantiert schwanger 

Falsch! Laut Studien ist die Eizelle nach dem Eisprung nur noch 6 bis 24 Stunden befruchtungsfähig. Wenn du also morgens einen Eisprung und abends Sex hast, kann es schon zu spät sein. Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist 1 bis 2 Tage vor dem Eisprung am höchsten.

Irrtum 9: In jedem Zyklus findet ein Eisprung statt

Falsch! Selbst, wenn du deine Periode hast, muss kein Eisprung stattgefunden haben. Mach‘ dir also keine Sorgen, wenn du ab und zu einen Zyklus ohne Eisprung hast oder deine Periode mal unregelmäßig ist. Das kann viele Ursachen haben, z. B. eine Erkältung, eine Magen-Darmgrippe oder auch die Einnahme von Medikamenten. Wenn du unsicher bist, sprich am besten mit deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt.

Irrtum 10: Mit der Temperaturmethode kann ich sicher verhüten

Falsch! Mithilfe der täglichen Temperaturmessung lässt sich zwar gut bestimmen, wann die fruchtbaren Tage sind und wann der Eisprung stattgefunden hat. Doch das erfordert eine sehr große Disziplin und regelmäßige Lebensweise. Die Sicherheit der Temperaturmethode ist nicht zu vergleichen mit der Sicherheit hormoneller Verhütungsmethoden wie der Pille.